Vorteile der Wärmepumpe

Energiebilanz
Der Kompressor der Wärmepumpe wird mit Strom angetrieben.
Durch den Kreislauf wird Wärmeenergie von der Sole (=EWS) in das Heizsystem übertragen.
Für eine Einheit elektrische Antriebsenergie werden ca. 3 Einheiten kostenlose Erdwärme gewonnen
(1 kWh Strom + 3 kWh Erdwärme = 4 kWh Heizenergie).
Das heißt, ca. 75 % der Heizenergie ist aus kostenloser Erdwärme.
Die Erdwärme steht zu jeder Jahreszeit in gleicher "Menge bzw. Temperatur" zur Verfügung, was einen entscheidenden Effizienzvorteil gegenüber einer Luftwärmepumpe darstellt.
Dort ist die zur Verfügung stehende Umweltenergie in der "Luft" im Winter am kältesten;
und das zur Zeit des höchsten Heizbedarfs.

Vergleich der Jahreskosten

Die Wärmepumpe ist nahezu wartungsfrei.
Die Wartung beschrankt sich auf die Kontrolle der Anlage und des Solekreislaufes.
Reinigungsaufwand wie bei Öl- oder Pelletsheizungen entfallen.
Die Betriebskosten bleiben im Vergleich zu anderen Heizsystemen nahezu konstant, da der Strompreis im Vergleich zu Öl/Gas keinen solch gravierenden Schwankungen unterliegt.
Durch das Verhältnis Antriebsenergie (=Strom) zu kostenloser Erdwärme 1:3 werden die Umweltemissionen wesentlich entlastet.

Vorteile bei der Erstellung eines Heizsystems mit Erdwärme

  • Wegfall der Erstellung eines Schornsteins
  • Wegfall der Erstellung eines Lagerraumes für Öl/Pellets
  • Wegfall der Öltankerrichtung
  • Wegfall der Gasanschlusskosten inkl. Verlegung

Vorteile im Betrieb

  • Keine Kaminkehrerkosten
  • Keine Kosten für Tankreinigung und Tankspülung
  • Keine Kosten für Brennerreinigung


hier gibt es weitere Erdwrme Infos